caparol_pim_import/caparol_be/products/image/219047/062131_DisboXAN_452_Impraegnierung_10L.png

DisboXAN 452 Imprägnierung, lösemittelhaltig

Hydrophobierende Imprägnierung auf Siloxanbasis für mineralische, silikathaltige Fassadenflächen.

LV Texte

Verwendungszweck

Hydrophobierende Imprägnierung für mi­ne­­ralische, silikathaltige Fassaden­flä­chen.

Hinweis:Lösemittelhaltige Imprägnie­run­gen sollten nicht auf einschaligen Wän­den eingesetzt werden. Unter be­stimm­ten Voraussetzungen können Löse­mittel­dämp­fe in die Innenräume wandern. Auf einschaligen Wänden sollte DisboXAN 450 Fassadenhydrophobierung oder DisboXAN 451 Hydrophobierungscreme verwendet werden.

Eigenschaften

  • niedrigviskos, eindringfähig und wasserabweisend
  • wirkt Staubablagerungen, Algen- und Moosbewuchs, unansehnlichen Feuch­tig­keitsflecken und Aus­blühungen auf Fassadenflächen entgegen

Materialbasis

Siloxan. Lösemittelhaltig

Verpackung/Gebindegrößen

10 l Kanister

Farbtöne

Transparent

Lagerung

Kühl, trocken
. Originalverschlossenes Gebinde 12 Monate lagerstabil.

Dichte

ca. 0,8 g/cm3

Flammpunkt

> 21 °C

Geeignete Untergründe

Saugfähige und trockene mineralische, si­likathaltige Untergründe wie Klinker­mau­erwerk, Kalksandsteine, Beton, Be­ton­werksteine, Zement und Kalkputze.
Auf hellen Untergründen ist eine Farbton­ver­tie­fung möglich.
Der Untergrund muß sauber, frostbeständig und frei von Fremd­­ein­schlüssen sein. Eine Hinter­feuchtung durch Risse, Fugen, grobe Poren usw. muß ausgeschlossen sein.

Untergrundvorbereitung

Durch geeignete Verfahren vorbereiten, so daß keine losen Teile und trennenden Sub­stanzen vorhanden sind. Das Material ist nicht filmbildend.
Eine Verfestigung mürber und angewitterter Oberflächen wird nicht erreicht. Bei nachfolgenden Anstrichen auf eine ausreichende Tragfähigkeit des Unter­grundes achten.

Materialzubereitung

Das Material ist ge­brauchs­fertig.

Auftragsverfahren

DisboXAN 452 Imprägnierung durch Strei­chen oder Fluten je nach Saugverhalten des Untergrundes ein- bis zweimal satt (naß in naß) auftragen.

Verbrauch

ca. 2.5 - 5 m2/L je Auftrag. Abhängig vom Saugverhalten des Untergrundes.

Verarbeitungsbedingungen

Werkstoff-, Umluft- und Untergrundtem­peratur:
Mind. 5 °C, max. 30 °C

Trocknung/Trockenzeit

Bei 20 °C und 60 % relativer Luftfeuchtig­keit ca. 2 Stunden.

Werkzeugreinigung

Sofort nach Gebrauch mit DisboADD 499.

Gutachten

  • 3-1000: Bestimmung der Wasserdampfdurchlässigkeit und der kapillaren Wasseraufnahme
    Fraunhofer-Institut für Bauphysik, Stuttgart

Gefahrenhinweise/Sicherheitsratschläge (Stand bei Drucklegung)

Nur für gewerbliche Verarbeitung bestimm­tes Produkt.
Flüssigkeit und Dampf entzündbar.
Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein. 
Wiederholter Kontakt kann zu spröder oder rissiger Haut führen.
Von Hitze/Funken/offener Flamme/heißen Oberflächen fernhalten. Nicht rauchen. Dampf/Aerosol nicht einatmen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Vorgeschriebene persönliche Schutzausrüstung verwenden. BEI KONTAKT MIT DER HAUT: Mit viel Wasser und Seife waschen.  Behälter dicht ge­schlos­sen an einem gut gelüfteten Ort aufbewahren.

Enthält Naphtha (Erdöl), mit Wasserstoff behandelt, schwer.

Entsorgung

Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Flüssige Materialreste bei der Sammel­stelle für Altfarben/Altlacke abgeben, eingetrocknete Materialreste als Bau- und Abbruchabfälle oder als Siedlungsabfälle bzw. Hausmüll entsorgen.

EU-Grenzwert für den VOC-Gehalt

Für diese Produktgruppe existiert kein EU-Grenzwert. Dieses Produkt enthält max. 730 g/l VOC

Produkt-Code Farben und Lacke

M-GF 02

Nähere Angaben

Siehe Sicherheitsdatenblatt.
Bei der Verarbeitung des Materials sind die Disbon Bautenschutz-Verarbeitungshinweise zu beachten.

Technischer Beratungsservice

DAW Belgium bvba
Tél.: (+32) (0)11 60 56 30
Fax: (+32) (0)11 52 56 07
E-mail: info-tech@daw.be
www.caparol.be